Zum Inhalt springen
Bildung schafft Perspektiven - und macht Spaß

Das Herz der Bildung – früher Karrierestart vor der Haustür

  • 4 min read

Lernen von der Kita bis zum Berufsleben: Den Menschen in der Region eröffnet der Landkreis von klein auf mit einer Vielzahl an Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten gerechte Bildungschancen, sorgt für eine vernetzte Bildungslandschaft und schafft so exzellente Voraussetzungen für die Fachkräfte von morgen. Immerhin ist das Bildungsniveau der Menschen entscheidend für die zukünftige wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Osnabrücker Landes.

Zukunftsweisendes Bildungsmanagement

Bildung beginnt für Kinder schon vor dem ersten Kitabesuch in der Familie als frühem ersten Bildungsort und begleitet die Menschen ein Leben lang.

Umso wichtiger ist es für den Landkreis, Strukturen zu schaffen, die „lebenslanges Lernen“ ermöglichen und Bildung an allen Übergängen und in jeder Altersstufe erleichtern – zum Beispiel von der Schule in den Beruf.

Ein wichtiger Baustein in diesem Prozess, der eine positive Entwicklung nachhaltig gestaltet, ist das Bildungsmanagement des Landkreises. An dieser Stelle werden alle im Bildungskontext Agierenden vernetzt, Angebote und Maßnahmen zielführend koordiniert – und so eine zukunftsweisende Bildungslandschaft aufgebaut.

Eine Basis für das gesteuerte Handeln bildet das Bildungsmonitoring, das für den Bildungsbereich wesentliche Daten erfasst, zum Beispiel zur Dynamik des demografischen Wandels.

In einem Flächenlandkreis wie dem Landkreis Osnabrück ist der transparente Austausch mit den kreisangehörigen Kommunen von besonderer Bedeutung. So kann Bildung an der Bedarfslage ausgerichtet werden. Das Team des Bildungsmanagements trägt durch seine Netzwerkarbeit als eine Art „Seismograph“ dazu bei, dass die eine „Bildungshand“ weiß, was die andere tut.

Dabei profitieren die Akteure auch von dem Erfahrungsschatz aus dem Bundesprogramm „Lernen vor Ort“, das bis 2014 im Landkreis umgesetzt wurde.

Kommunen lernen von der „Bildungsregion“

Die Entwicklung der „Bildungsregion Landkreis Osnabrück“ wird seit 2015 durch die enge Kooperation mit dem Land Niedersachsen gefördert. Durch die damit einhergehende zukunftsorientierte Gestaltung von Bildung kann schon heute die Basis für die Bildungslandschaft von morgen geschaffen werden.

Andere Kommunen können ebenfalls aus den Erfahrungen des Landkreises lernen. Dem Landkreis kommt durch diese Arbeitsweise eine Vorbildfunktion zu, die auch für den Transfer in andere Kommunen von Interesse ist. Die 2015 auf Initiative das Landkreises Osnabrück eingerichtete „Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen“ unterstützt Kommunen darin, ein datenbasiertes Bildungsmanagement einzurichten oder weiterzuentwickeln, und ebnet so landesweit den Weg zu guter und gerechter Bildung.

Übergang Schule-Beruf

Einer besonderen Bedeutung kommt dem Übergang aus der Schule in das berufliche Leben zu. Ab diesem Zeitpunkt ändert sich für die Heranwachsenden ihr bisheriges Leben vieler Art. Grund genug für das Übergangsmanagement der MaßArbeit, die Jugendlichen auf ihrem Weg zu dem für sie passenden Beruf mit unterschiedlichsten Angeboten zu unterstützen. Zusammen mit vielen wichtigen regionalen Partnern wurde hierfür im Jahr 2020 die Ausbildungsregion Osnabrück gegründet. Das Portal www.ausbildungsregion-os.de bündelt unterschiedlichste Angebote für Jugendliche, Eltern, Schulen und Betriebe. Eine Übersicht über die Berufsbilder sind hier ebenso zu finden wie Berufsorientierungsmaßnahmen oder auch ein Berufswahl-Check. Die regionale Wirtschaft kann über eine Praktikums- und Ausbildungsdatenbank direkt Kontakt zu den Mitarbeitenden von Morgen knüpfen.

Andere Kommunen können ebenfalls aus den Erfahrungen des Landkreises lernen.