Zum Inhalt springen
Die Artland-Arena in Quakenbrück: Heimat der "Artland Dragons"

Das Herz der Hobby-Profis – Tore, Tiere, Trails

    Im Osnabrücker Land wird jede Menge bewegt: Dies gilt nicht nur für die vielen erfolgreichen Unternehmen, sondern kann auch wörtlich genommen werden. Denn die Region bietet für Sportbegeisterte eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich fit zu halten, ob in der Natur, auf dem Wasser oder in den zahlreichen Vereinen mit ihren Breitensportprogrammen. Und bei den Spielen des VfL Osnabrück und der Artland Dragons steigt das Adrenalin der Fußball- und Basketball-Fans schon beim Zuschauen an.

    Profisport zum Mitfiebern

    Wer Profifußball live erleben will, pilgert zu den Spielen des legendären VfL Osnabrück zur „Bremer Brücke“. Weithin bekannt ist die besondere Atmosphäre in diesem Stadion, das dann ganz in Lila-Weiß getaucht ist. Mit der Hymne „Wir sind alle ein Stück Osnabrück“ feuern die Fans ihren Verein an und kämpfen mit ihm um Auf- oder Abstieg. Egal in welcher Liga, der Traditionsverein VfL Osnabrück ist und bleibt ein sportliches Aushängeschild der Region. Um Sieg und Niederlage geht es auch bei den Spielen der Artland Dragons: Die Basketballprofis aus Quakenbrück spielten sich mit ihrem Drachenmaskottchen nicht nur in die Herzen ihrer Fans, sondern auch in die Bundesliga.  

    Radeln und Wandern im Geopark

    Punkten kann jedoch auch das Osnabrücker Land, vor allem mit seiner einzigartigen Natur. Schließlich ist das Osnabrücker Land Teil des UNESCO Global Geoparks TERRA.vita, der mit seinen 300 Millionen Jahren Erdgeschichte geradezu zum Radeln und Wandern einlädt. Auf den 2800 Kilometer langen ausgeschilderten Radwegen lassen sich die Schönheiten des Teutoburger Waldes, des Wiehengebirges und die Weiten des Artlandes am besten erkunden. Spannende Themen-Touren führen die Radelbegeisterten durch das Radwanderparadies. Entdecker und Abenteurer bringen die TERRA.trails auf die Spur von Römern, Dinosauriern und zu Fossilien und Findlingen. Ausgebildete TERRA.guides begleiten die Touren nach Wunsch und haben jede Menge Spannendes über die Region zu berichten. Wer lieber mit Antrieb – mit E-Bike – durch den Naturpark unterwegs ist, findet übrigens zahlreiche Ladestationen entlang des Weges. Und wer gern zu Fuß die Natur genießen möchte, kann einen der vielen Wanderwege einschlagen, welche die faszi­nierende Landschaftsvielfalt erschließen.

    Fit auf dem Green und auf dem Wasser

    Jede Menge „Green“ finden übrigens auch passionierte Golfspieler im Osnabrücker Land vor. Auf den Anlagen im Artland, in Ankum, auf Gut Arenshorst in Bohmte, in Bissendorf und auf legendärem Boden, am Ort der Varusschlacht in Kalkriese, können Ambitionierte in herrlicher Umgebung den Golfschläger schwingen. Keine Platzreife müssen kleine und große „Golfer“ beim Swin-Golf vorweisen, das in Quakenbrück und Glandorf angeboten wird.

    Auch Wassersportler finden beste Vorausset­zungen in der Region. So bietet der 220 Hektar große Alfsee die Möglichkeit zum Wasserskifahren und zum Schwimmen. Auf der Hase kann die Region beim Kanufahren vom Fluss aus erkundet werden. Ob zu Lande oder zu Wasser, per pedes oder auf zwei Rädern: In der Region kommen Sportbegeisterte in Bewegung.